Die Welt ist am Arsch und du bist mit dran schuld

Lesezeit ca. 3 Minuten

Wir müssen mal reden. Hinsetzen. Oder stehenbleiben. Alles andere aus. Musik aus. Browser Vollbild. Sorgfältig lesen. Das hier trifft dich vielleicht nicht, aber deine Kinder werden leiden.

Klimawandel

Ignorante Menschen gehen mir auf den Zeiger. Irgendwer behauptet immer noch, dass der Klimawandel nicht stattfindet oder der Mensch nicht dran Schuld ist. Bullshit. Laut der Zeit haben 97% der Wissenschaftler, die an den Klimawandel glauben, in 12000 Studien bewiesen, dass der Mensch dran Schuld ist.

Weltweit steigen die CO2-Emissionen, auch wenn Politiker was anderes sagen. Die Auswirkungen spüren wir in Firm von Überflutungen, Waldbränden, Hitzerekorden und anderen Katastrophen – und die sind oft schlimmer als von der IPCC vorhergesagt. Der Meeresspiegel steigt schneller als angenommen. Das sechste Massenaussterben hat vermutlich bereits begonnen, in wenigen hundert Jahren sind die meisten Lebewesen tot. E-Autos lohnen sich beim aktuellen Strommix erst ab 580.000 km gegenüber einem Diesel, sagt der ADAC, wenn es 100% mit erneuerbaren Energien betankt wird, dann immerhin ab 21.000 km. Merkste was?

Fleisch

Fast 50% kann jeder an CO2 einsparen, wenn er ab heute auf Fleisch und alle anderen tierischen Produkte mehr isst. Das Ganze ist global berechnet. Das ist gut so, denn wir sind auf der Welt nicht nur die 80 Millionen Hanseln in Deuschland, sondern 7,6 Milliarden. In 30 Jahren sollen nochmal 3 Milliarden dazukommen.

Niemand muss Fleisch essen, Milch trinken oder Eier köpfenb. Man kann wunderbar gesund und ausgewogen vegan leben. ProVeg zeigt dir wie das geht oder schau dir meinen kurzen Leitfaden an – du musst „in keine Religion eintreten, nix schwören – du musst einfach nur die Viecher in Ruhe lassen„. Passender hätte es Hagen Rether nicht sagen können.

Für die Kinder

Das Ding ist, dass wir alle nur die Vorboten abbekommen. Richtig schlimm wird es für unsere Nachkommen. Deine Kinder. Die Kinder deiner Freunde, Nachbarn, Bekannten, Kollegen.

Und wenn du mir jetzt sagen willst: „Ich hab doch gar keine Kinder!“, dann tu es für alle anderen! Sonst bist du einfach nur ein ignorantes Arschloch und verdienst das Grab mehr als alle anderen, das du uns allen schaufelst. Aber bring dich doch wenn dann bitte nur alleine um und zieh nicht alle anderen mit.

Aber, aber, aber die Jobs?!?!?

Echt? Lieber Jobs in einer sterbenden Welt sichern, als das Bisschen retten, das uns noch bleibt?

Laut Zeit-Bericht arbeiteten 2016 ganze 338.600 Menschen in Deutschland im Sektor „erneuerbare Energien“, insgesamt 70.000 für Kohle. Und über Kohle sollte spätestens dem letzten Hinterwäldler dank der Aktivisten im Hambacher Forst klar sein, was die bösen Grünen seit den 1970ern predigen: Kohle ist scheiße und zerstört in jeder Hinsicht unsere Welt. Beim Abbau, beim Verbrennen. Gerade in Deutschland gibt es dafür keinen plausiblen Grund. Wirklich: Keinen!

Braunkohle Tagebau Bergwerk Kohleabbau Wüste Vernichtung Klimakiller 111365Ändere deinen Stromanbieter. Jetzt! Mehr nachhaltige Energie aus Windkraft, Wasserkraft oder im Idealfall Solar aka Photovoltaik. Du kannst es dir sicher leisten – klar wird es teurer, aber nur, weil es „neu“ ist und noch nicht so viele nutzen. Je mehr es werden, desto preiswerter wird es.

Vielleicht solltest du auch anfangen, Strom zu sparen. Standby muss nicht sein. Also: Steckdose aus. Licht aus, wenn du nicht im Raum bist. Sparlampen anschaffen. Computer aus, wenn du ihn nicht brauchst. Einfach alles aus, was sinnlos Strom zieht.

Für die Jobs, die wissend um die Vergehen an der Umwelt noch in die Kohle reinlernen? Sorry, kein Pardon für euch. Ihr wusstet es. Eure Regierungen sollen euch Alternativen ranschaffen. Firmengründungen in eurem Gebiet fördern. Umsiedeln lukrativ machen. Dann muss keiner mehr für das kollektive Dahinsiechen schuften.

Konsum

Alles, was du kaufst, braucht Ressourcen. Wird transportiert. Wird gelagert. Wird im klimatisierten Geschäft beleuchtet.

Es ist einfach: Du musst nicht so viel kaufen, wie du meinst. Hör auf, impulsiv nach sog. Schnäppchen zu jagen. Schlaf wenigstens eine Nacht drüber. Bestelle nichts im Netz, das du nicht lokal kaufen könntest. Vor allem aber: Kaufe gebraucht. Die Welt ist voller Sachen, die jemand nicht mehr braucht und die immer noch 1A funktionieren. Klamotten, Fernseher, Konsolen, Computer, Autos, Fahrräder, Instrumente – einfach alles! Übrigens: Die 5 Minuten ansehen für eine tolle Sache machen den Schaden nicht wett. Der „Fame“ ist ganz schnell vergessen.

Tu was!

Fang heute an. Mach alle Steckdosen aus, die du nicht brauchst. Kaufe keine tierischen Produkte mehr nach, probiere dich durch die geilen, leckeren und nachhaltigen Speisen, die du neu entdecken kannst.

DU hast es in der Hand, wie es mit uns allen weitergeht. Gemeinsam können wir es schaffen.

Mehr bei Zeit Online

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei