Lebenshof Butenland – ein Film braucht deine Hilfe!

Lesezeit ca. 2 Minuten

Kennst du Marc Pierschel? Er hat Bücher wie “Vegan!” geschrieben und Filme wie “The End Of Meat” gedreht und auch das Roots Of Compassion Kollektiv (veganer Mailorder) mitgegründet. Nun hat er einen neuen Film gedreht und braucht deine Unterstüztung.

Lebenshof Butenland

An der Nordseeküste, zwischen Wilhelmshaven und Bremerhaven, liegt der Lebenshof Butenland. Ein Lebenshof, früher auch Gnadenhof genannt, ist eine Art Bauernhof, der sich dem Tier als Individuum annimmt und es so artgerecht es für das Individuum möglich ist, umsorgt, statt es mit maximalem Gewinn und minimalem Aufwand auszunutzen und am Ende zu töten.

Butenland hat sich eher den Kühen verschrieben, hat aber natürlich auch “alle” anderen Tiere von ehemaligen Bauernhöfen und sog. Tierfabriken aufgenommen. Fans können den Lebenshof schon lange in Form von Tierpatenschaften oder Spenden unterstützen oder einfach nur dem Treiben auf dem Hof über Facebook folgen.

Auf dem Hof kannst du aber maximal als spendende Person zu festgelegten Terminen. Es soll das tägliche Treiben und die Tiere nicht stören, denn die werden von früh bis spät versorgt.

Jetzt haben aber alle eine Chance, quasi-Besucher zu werden.

hof butenland film crowdfunding copy
So schön können es Kühe haben

Crowdfunding: Butenland

Regisseur und Autor Marc Pierschel hat das Treiben zwei Jahre mit Kamera festgehalten und einen Film daraus gemacht. Den Butenland Film.

Der Film ist dank Filmförderung im Kasten, nun braucht er für die Verwertung aber noch eine kräftige Finanzespritze, also für Vorführungen, DVDs, BluRays und Co.

Via Startnext als Crowdfundingplattform sammelt er Geld. Und der Butenland Film hat nach wenigen Tagen schon das erste Ziel mit aktuell ca. 450 Supportern erreicht. Das heißt, es ist bereits in trockenen Tüchern, aber du kannst noch weiterhin spenden und so gemeinsam mit mir und anderen Ziel 2 erreichen.

Mehr Reichweite für einen (hoffentlich) guten Film erreichen. Und je nach Geldbeutel kannst du dir vom Filmplakat (15€) bis zum Produzentenposten (10000€) noch alles sichern. Die DVD kostet 25€, die BluRay 30€. Und eine Wohnzimmerpremiere für 500€ ist auch noch erhältlich.

Go for it!

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei