Geschafft: Veganer Burger und Vegane Wurst sind keine Verbrauchertäuschung!

Schock Affe Petition Vegane Worte Produkte

Es passiert mir andauernd: Ich kippe immer wieder Scheuermilch in mein Müsli. Ich wurde arglistig von der Reinigungsindustrie getäuscht!!! Genau so ergeht es etlichen Menschen, die anstatt “Eutersekretionsprodukten” und durchzugarenden Tierleichenteilen plötzlich Soja und Co vorgesetzt bekommen. Zum Glück gibt es die EU, die veganen Produktbezeichnungen nun ein Ende bereiten will und uns unmündige Verbraucher endlich ins Licht führt. Oder steckt da doch Lobbyinteresse dahinter, weil einer Industrie langsam bewusst wird, dass da eine Wende angestoßen wurde?

Das EU-Parlament beschäftigt sich mit veganen Produktbezeichnung für Ersatzprodukte, konkret: Burger, Wurst und Steak. Auch die Schöpfungen mit Alternative, Ersatz oder Typ sollen eventuell verboten werden. ProVeg hat dazu eine Petition gestartet.

Du und ich, wir müssen dazu eine Stellung beziehen.

Wir haben 2 Möglichkeiten:

  1. Wir kämpfen für den Erhalt von Bezeichnungen wie Veggie-Wurst
  2. Wir finden neue Begriffe

Während wir 2. aufschieben können, bin ich dafür, lieber einen mündigen Einkäufer mit veganen Produktbezeichnungen zu “erziehen”. Wer bei Veggie, vegetarisch, vegan oder pflanzlich im Namen und den etlichen Siegeln wirklich noch denkt, ein Stück Tier* zu kaufen, der denkt vermutlich auch, dass Tiere zu Tode gestreichelt werden. Aber mal im Ernst: Wirklich wichtig ist die Bezeichnung nicht, am Ende ist es nur ein Wort. Dennoch finde ich es wichtig, dass Umsteiger:innen bei Ersatzprodukten wissen, was sie in der verpackung ungefähr in Etwa erwartet. Und auch ich als omnivor erzogener Mensch weiß mit einem Burger mehr anzufangen als mit einer Disc. Die würde ich vermutlich eher im Elektronikabteil suchen.

Ist-Stand

Geh in einen Supermarkt und finde ein veganes Ersatzprodukt. Das ist nicht so schwer. Im Kühlregal gibt es meist gesonderte Bereiche, fast immer findet sich ein Vegan-Label darauf. Natürlich sind die Produkte dem Vorbild ähnlich, schließlich sollen sie den Einkaufenden dazu bewegen, es als Alternative in Betracht zu ziehen. Und wenn es täuschend echt aussieht und auch noch so schmeckt und genau so (un)gesund ist: Immer her damit! Oder was ist falsch daran, wenn es mal nicht vom Tier wäre und man es nicht merkt? Wer angst davor hat, liest doch sicherlich, was er da kauft, oder?

Ich würde mir dahingehend aber etwas mehr Konsequenz und nicht nur diese Fadenscheinigkeit der Verbrauchertäuschung als Argument wünschen – die meisten Menschen können sehr wohl zwischen pflanzlich und tierisch unterscheiden.

Ich hätte noch ein paar Begriffe, die weg müssten:

  • Scheuermilch
  • Sonnenmilch
  • Babyöl
  • Hirtenkäse
  • Kopfsalat
  • Leberkäse
  • Bienenstich
  • Kinderschokolade
  • Lachsschinken (vom Schwein)
  • Kalter Hund
  • Hot Dog (was haben nur alle mit den Hunden?)
  • “Zigeuner”schnitzel

Ich denke, für die Idee reicht das. Dreiste Verbrauchertäuschung!!! Trotzdem weiß es jeder denkende Mensch einzuordnen, auch wenn der Name oft über die Inhaltsstoffe hinweggeht. Niemand vermutet in Babyöl Babys (außer Naidoo hat recht!!), in Leberkäse ist weder Leber noch Käse und ein Hot Dog hat auch nichts mit Hunden zu tun.

Immerhin gibt es das “Zigeunerschnitzel” oder die “Zigeunersauce” immer seltener. Allerdings nicht dank freiem Markt oder Einschränkingen durch Parlamente, sondern gesellschaftlichen Druck und Aufklärung. Haters gonna hate. Wurst und Schnitzel kommen auch nicht aus der Fleischwirtschaft. Eines bezeichnet eine Form und das andere kommt vom Sellerieschnitzel.

Petition

Damit der Mensch nicht noch gemütlicher wird, sondern seine Augen weiterhin auf macht, damit ihm nicht ausversehen ein weitgehend leidfreies Sojaschnitzel bei der Eiweißjagd im Supermarkt in den Einkaufswagen springt, hat ProVeg eine Petition über vegane Produktbezeichnung gestartet.

Aktuell haben über 180.000 Menschen unterschrieben. Nimm Teil und hilf dabei, aktiven Lobbyisten (woanders her kann ich mir dem Impuls nicht vorstellen) das Leben etwas schwerer zu machen.

Und falls es nichts wird, können wir uns später immer noch zur Namensfindung von tierfreien Nahrungsmitteln treffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben