Vegan vs. Pflanzenbasierte Ernährung – wo ist der Unterschied?

Lesezeit ca. 2 Minuten

Vegane Ernährung? Pflanzliche Ernährung? Das ist doch das Gleiche! Oder doch nicht? Ich zeige dir, warum der alltägliche Sprachgebrauch in Deutschland nicht korrekt ist und die US-Amerikaner es hier viel besser handhaben.

Plantbased Diet – pflanzenbasierte Ernährung

Im deutschsprachigen Raum ist das ein großes Problem. Hier hat sich für alles „ohne Tier“ das Wort vegan eingebürgert. Grundlegend ist das nicht verkehrt, allerdings haben das Länder wie die USA deutlich besser gelöst. Denn hier wird nochmal unterschieden: Es gibt plantbased und vegan.

Plantbased heißt übersetzt einfach nur pflanzenbasiert.

Es handelt sich dabei (in den USA) um eine Bewegung, die sich aus gesundheitlichen Gründen pflanzenbasiert ernährt. Ob diese nun abnehmen wollen, bestimmte Krankheiten vorbeugen oder sogar heilen (versuchen) wollen oder es einfach für die gesteigerte Fitness tun, ist erstmal egal. Der Schlüssel ist die Ernährung ohne tierische Inhaltsstoffe. Daher kommt auch der Trend der grünen Smoothies. Darüber hinaus ist es aber nichs weiter. Das heißt aber nicht, dass Pflanzenkost automatisch gesünder ist. Man muss schon ein wenig hinschauen, dann hat sie hier und da Vorteile. Vor allem aber muss man Vitamin B12 supplementieren.

Vegan ist viel mehr. Es ist die gesamte Ethik dahinter, die (selbst auferlegten) Richtlinien des Lebens. Dazu gehört auch die pflanzenbasierte Ernährung, aber eben auch das Vermeiden von tierischen Produkten und Tierleid in allen Aspekten des Lebens. Kleidung, Kosmetik, Medizin, Hobbies, Reisen – überall verstecken sich Tierprodukte.

Ist Veganismus eine Religion?

Vegan säkular religion buddha pix 3175195Wie bereits erwähnt: Für mich ist Veganismus eine Weltanschauung, die sich ethische Richtlinien selbst abgesteckt hat. Als Urschleim sehe ich die Richtlinien der Vegan Society an, die diese Satzung so formuliert haben:

„A philosophy and way of living which seeks to exclude — as far as is possible and practicable — all forms of exploitation of, and cruelty to, animals for food, clothing or any other purpose; and by extension, promotes the development and use of animal-free alternatives for the benefit of humans, animals and the environment. In dietary terms it denotes the practice of dispensing with all products derived wholly or partly from animals.“

Kurz übersetzt: „So gut es geht alles tierische im Leben vermeiden.“ Verglichen mit den Richtlinien der Religionen, sind hier klar Parallelen zu sehen. Aber eine Religion umfasst noch mehr. Jeder religiöse Mensch kann vegan leben. Veganer*innen hingegen huldigem nicht per „Gesetz“ einem Götzen, auch wenn ihnen das oft nachgesagt wird. Der Vergleich hinkt also gewaltig. Veganismus ist somit nicht einmal religionsähnlich.

TL;DR

Du isst als Veganer*in pflanzenbasiert, lebst aber als Mensch mit pflanzenbasierter Ernährung nicht automatisch vegan. Es gibt eben keine vegane Ernährung, sondern nur einen veganen Lebensstil.

Dennoch wirst du im Netz das Wort Vegan eher antreffen, als pflanzenbasierte Ernährung. Ist auch kürzer. Deswegen nutzen es auch Medien und Lebensmittelindustrie – und ich auch unbewusst. Wir sollten trotzdem versuchen, beide Themen zu trennen.

Disclaimer: Nutripunk.de ist werbefrei, unabhängig und geht keine Kooperationen ein.

Nutripunk.de ist kein Arzt und ersetzt keine ärztliche Beratung. Es gibt maximal Tipps aus eigener Erfahrung, die nicht allgemeingültig sind. Wenn du krank bist: Geh zum Arzt und such nicht im Netz nach Lösungen!

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei